Florian Ritter neuer Vorsitzender der OberbayernSPD

Wahlen

Der SPD Bezirk Oberbayern hat auf dem Bezirksparteitag am vergangenen Wochenende seine Vor­standschaft neu gewählt. Neuer Vorsitzender ist der Münchner Landtagsabge­ordnete Florian Ritter. Er setzte sich mit 34 zu 31 Stimmen gegen Ewald Schurer durch.

Auch wenn die Abwahl von Schurer, aufgrund des knappen Ergebnisses, sicherlich bitter ist, gibt es keine Zweifel an seinen Verdiensten für die oberbayerische SPD. In mehr als 14 Jah­ren hat Ewald als Vorsitzender der OberbayernSPD, den damals abfällig „faulen Kern der BayernSPD“ genannten Bezirk, zu einem führenden, proaktiven Verband umgebaut. Heute schon fast legendär sind seine Haltung und sein daraus resultierende Einsatz gegen die Dritte Startbahn. Entgegen der Meinung Vieler in der BayernSPD hielt er schon früh diesen Aus­bau für überzogen, unnötig und massiv die angrenzende Bevölkerung beeinträchtigend. Doch er konnte durch seine ausdauernde Überzeugungsarbeit die Menschen und somit Mehrheiten bei Landesparteitagen gewinnen, die letztendlich auch den Münchner Oberbürgermeister und Stadtrat zur heutigen Haltung überzeugten. Ähnlich engagiert setzt er sich für den S-Bahn-Ringschluss, die Konversion des Fliegerhorstgeländes in Erding, die Schaffung von bezahl­barem Wohnraum und viele weitere Belange unserer Heimatlandkreise ein. Dieses Engage­ment wird natürlich durch das Wahlergebnis des SPD Bezirks in keiner Weise geschmälert.

Parteiintern war Ewald Schurer immer wieder durch seine Position als Vorsitzender ge­zwungen schwierige Wege zu gehen – gerade bei der Aufstellung von Listenreihungen. Durch unzählige Gespräche und Verhandlungen konnte er erreichen, dass auf den Bezirk Oberbayern sechs sichere Listenplätzen entfielen. In der Vergangenheit ergatterte die ober­bayerische SPD fünf Mandate. Trotz dieses Erfolges sind Listenaufstellungen immer auch Vorgänge, die zu Konfrontationen führen – zuletzt mit den Jusos.

Letztendlich überwog auf dem Bezirksparteitag der Wunsch nach Neuerung, der sich haupt­sächlich in der Wahl des Vorsitzenden niederschlug. Für die Kreisverbände Erding und Ebers­berg wurden folgende Vertreterinnen und Vertreter gewählt:

Doris Rauscher, MdL: stellvertretende Vorsitzende

Ulla Dieckmann: Vertreterin für den Kreisverband Erding

Thomas Vogt: Vertreter für den Kreisverband Ebersberg

Gertrud Eichinger: weitere Beisitzerin

Horst Schmidt: Revisor

Vor allem Doris Rauscher erhielt höchste Zustimmung mit 100% der Stimmen. Die Kreis­ver­bände Ebersberg und Erding gratulieren der neuen Vorstandschaft und freuen sich weiter­hin auf eine gute, erfolgreiche Zusammenarbeit.

- Pressemeldung als PDF -

 
 

Kalender

Alle Termine öffnen.

22.11.2017, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Telefonsprechstunde der SPD-Kreistagsfraktion
Simone Jell , 08081/958590, SPD-Kreisrätin, Mitglied im Ausschuss für Bildung und Kultu …

29.11.2017, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Telefonsprechstunde der SPD-Kreistagsfraktion
Ulla Dieckmann , 08122/84473 Wörth/Hörlkofen, SPD-Fraktionsvorsitzende, Kreisrätin …

Alle Termine

 

Interessante Verlinkungen

Facebook
Like uns auf Facebook

BayernSPD
Homepage der BayernSPD  

Endstation Rechts Bayern 
Link zu Endstation Rechts in Bayern

Friedrich Ebert Stiftung 
Link zur Friedrich Ebert Stiftung

Bayern Forum der FES 
Link zum Bayern Forum der Friedrich Ebert Stiftung

Georg von Vollmar Akademie 
Link zur Georg von Vollmar Akademie

 

Besucher Zähler

Besucher:934285
Heute:22
Online:2
 

Mitglied werden!

Mitglied werden!